en

Manon Megens

1.09.2000

Lehrbeauftrage

Manon Megens, geboren 1979 in den Niederlanden; Studium der „International Cultural and Social Education“, an der University of Professional Education and Applied Science in Utrecht, mit der Vertiefung: Kulturmanagement, Kunst und Lehr-/Lernmethodik; Studium der Anglistik und Amerikanistik in Innsbruck, mit dem Schwerpunkt: multilingualism (socio-/ psycholinguistics), Diplom: „Language attrition after four months of non-use? Emergence of lexical attrition in the English L2 oral production of multilingual learners“; seit 2004 freie Kunst- und Kulturvermittlerin; 2004 Assitentin Kommunikation und Kunstvermittlung im Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum; 2005 Coach des Vermittlungsteams der Landesausstellung 05; 2007 Kunstvermittlerin bei FO.KU.S – Foto Kunst Stadtforum (BTV Stadtforum); 2008 – Juni 2011 Kunstvermittlerin in der Galerie im Taxispalais; seit Mai 2010 Mitarbeiterin in der Forschungsgruppe DYME – Dynamics of Multilingualism with English, bei Professorin Mag. Dr. Ulrike Jessner-Schmid; seit Juli 2011 Kuratorin für Vermittlung und Bildung in der Galerie im Taxispalais und Mitglied der Projektgruppe MIRA – Kids und Kunst; seit kurzem Niederländisch Trainerin am BFI Tirol und Obfrau des Vereins Private Kinderkrippe Rasselbande; seit 2006 Mama von Lenne, seit 2009 Mama von Mila und seit 2014 Mama von Jelou Marie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.