en

VO B Architekturtheorie 1 / Bettina Schlorhaufer

1.02.2018

Im Rahmen der Lehrveranstaltung erhalten die Studierenden einen Überblick über die wichtigsten sozialen und kulturellen Aspekte von Architektur und Städtebau des 18. und 19. Jahrhunderts in Europa und den USA.
Die Studierenden entwickeln Kompetenzen, wie aus den vorgestellten Positionen kritische Analysen, theoretische Stränge oder Ansätze abgeleitet werden können.

Jede Vorlesung ist einem spezifischen Thema gewidmet, z. B. „Take-off“, „Americanness“, „Bentham’s panopticon“ etc.
Vorstellung des jeweiligen Themas und der wichtigsten Teilnehmer im entsprechenden Diskurs in Verbindung mit den dazugehörigen Hauptwerken, den Hauptmerkmalen und Stationen ihrer Rezeption. Erarbeitung eines Fundaments für die Entwicklung von kritischen Analysen und architekturtheoretischen Interpretationsmöglichkeiten.

 

Abbildung: Jacob Riis

Kommentare sind geschlossen.